Sie haben 0 Elemente in Ihrem > Privatkatalog

> Diese Seite hinzufügen

Lade Daten

Hermannsburg: Durch Heide, Wald und Örtzetal (Tagestour ca. 40 km)

 

Eine Tagesradtour im Naturpark Südheide durch die Niederung der Örtze.

Radeln Sie durch die abwechslungsreiche Landschaft mit den typischen kleinen Heidedörfern Oldendorf, Sülze und Eversen.

Entlang der Örtze laden kleine Holzbrücken zum Verweilen und zu einem Blick ins Örtzetal ein. Von hier aus lässt sich Interessantes in der Natur beobachten.

Zurück führt die Radtour durch ausgeprägte Waldgebiete und eingestreute Heideflächen.

Auf Grund der meist ebenen Wege lässt sich die Radtour auch gut mit Kindern fahren.


Tipp: Legen Sie eine Pause am Salinenhaus in Sülze ein.

 

 


 

Der Heidefluss Örtze


Das Quellgebiet der Örtze liegt auf dem Truppenübungsplatz Munster-Nord und mit südlicher Fließrichtung mündet sie bei Winsen in die Aller.

Durch starken Zustrom von Grundwasser bleibt das Wasser in der Örtze stets kühl und man spricht von einem sommerkalten Heidefluss. Das weitgehend naturbelassene Flussbett schlängelt sich mit vielen Schleifen durch das breite Örtzetal und Vertiefungen, Steilufer sowie der Wechsel zwischen Kies- und Sandbänken zeugen von Strukturreichtum.

Die hohe Wasserqualität und die begleitenden Wiesen und Wälder tragen zu einer artenreichen Flora und Fauna bei. Hier fühlen sich noch Bachforelle und Groppe genauso wie der Eisvogel und der Fischotter wohl. In Ufernähe sind Sumpf-Schwertlilien und Kuckucks-Lichtnelken zu finden.

Die hohe ökologische Bedeutung des Flusssystems Örtze wird durch die Aufnahme ins europäische Schutzgebiet Natura 2000 nachhaltig gesichert.


Salzgewinnung


Der Ortsname Sülze weist auf die in diesem Gebiet befindliche Solequelle hin.

Im Gradierwerk wurde vor Ort das Salz eingedickt und dann zu den Siedestellen weitergeleitet. Wie die Salzkonzentration erreicht wurde kann an einem Modell neben dem neuen Informationshaus nachvollzogen werden. Zur weiteren Verarbeitung wurde sehr viel Torf benötigt, der rund um Sülze gestochen wurde. Es entstanden zahlreiche Siedestellen, an denen das Wasser aus dem Salzkonzentrat in eisernen Pfannen heraus gekocht wurde.   


 


 

Länge der Tour: ca. 40 km


Wegebeschaffenheit:
befestigte Radwanderwege, asphaltierte Wirtschafts- und Radwege sowie Teilstücke auf befestigten Waldwegen


Ausschilderung:
Die Tour ist durchgehend mit dem abgebildeten Piktogramm gekennzeichnet.


Anfahrt zum Parkplatz am Rathaus Hermannsburg:
Am Markt 3, 29320 Hermannsburg


Position: N 52° 49.91560', E 010° 05.20508'

 


 

Radempfehlung: Tourenrad, Trekkingrad und E-Bike


weitere Informationen:
Tourist Information der Gemeinde Südheide
Am Markt 3, 29320 Hermannsburg
Tel. 05052 6574

www.hermannsburg-urlaub.de

www.regioncelle.de


Streckenbeschreibung:

Die Fahrradtour beginnt an der Tourist Information der Gemeinde Südheide im Rathaus. Hier erhalten Sie Kartenmaterial und weitere Informationen. Hinter dem Rathaus befindet sich ein kostenloser Parkplatz.


Über die Celler- und die Lotharstraße fahren Sie in den Schlüpker Weg, wo die Ausschilderung der Tour beginnt.


Über Schlüpke führt der Fahrradweg parallel zur Örtze nach Oldendorf. Gegenüber dem Campingplatz und auch am Haus der Natur im Beutzener Weg gibt es Informationstafeln zur Natur im Örtzetal.


Durch den Wald verläuft der Radweg von Beutzen nach Eversen. Im alten Ortskern des historischen Heidedorfes informieren kleine Tafeln an ortsprägenden Gebäuden über die Geschichte des Ortes.


Der Fahrradweg führt weiter nach Sülze. Das Salineninformationshaus und verschiedene Modelle der Saline erläutern die Geschichte des Dorfes Sülze und des Salzabbaus.

Im Verlauf der weiteren Fahrradtour liegen der Einzelhof Twießelhop, auf dem sich im 17. Jahrhundert eine Salzsiedestelle befand und das Rittergut Feuerschützenbostel am Wegesrand.

Über Altensalzkoth und Miele führt Sie die Radtour durch typischen Heidewald und an zwei kleinen Heideflächen vorbei bis nach Hermannsburg. An der Heidefläche bei Angelbecks Teich befindet sich ein barrierefreier Rundwanderweg mit Informationen zur Heidelandschaft.


 

 

 

Umfangreiches Kartenmaterial und weitere Informationen zu dieser Tour finden Sie im Region Celle Navigator.

Bilderstrecke

  • Radfahren in der Lüneburger Heide
  • Piktogramm zur Tour "Durch Heide, Wald und Örtzetal"
  • Fahrradfahren im Naturpark Südheide
  • Radweg durch den Herbstwald
  • Heidefluss Örtze bei Oldendorf
  • Salinenhaus in Sülze
  • Infotafel im Findling am Angelbecks Teich
  • Große Kreuzkirche in Hermannsburg
  • In Hermannsburg, Gemeinde Südheide
  • Kleine Kreuzkirche in Hermannsburg
  • Kunstcafé "Atelier am Markt" in Hermannsburg
  • Ludwig-Harms-Haus in Hermannsburg
  • Ludwig-Harms-Haus in Hermannsburg
  • Heidefluss Örtze bei Oldendorf
  • Heidefluss Örtze bei Oldendorf
  • See an der Örtze
  • Luftaufnahme der Örtze
  • Rathaus in Hermannsburg
  • Salinemuseum in Sülze
  • Vierständerhaus in Eversen
  • Rittergut in Eversen
  • Severloher Heide
  • Angelbecksteich im Herbst

Bewegen Sie die Bilder mit Hilfer der Pfeiltasten nach links oder rechts und klicken Sie auf eines der Bilder, um eine größere Version des Bildes zu sehen

Das dürfte Sie interessieren

Zeige Einträge 1 - 3 von insgesamt 7

Die Örtze

Dass die Örtze „der Heide echtester Fluss“ ist, stellte schon der berühmte Heidedichter Hermann Löns in seinen Texten fest … Doch was macht die Örtze so besonders?

Hermannsburg

Herzlich willkommen in Hermannsburg!Der Heideort Hermannsburg befindet sich direkt im Naturpark Südheide. Im landschaftlich reizvollen Örtzetal gelegen, ist Hermannsburg umgeben von abwechslungsreichen Wäldern und den ausgedehnten Heideflächen der Südheide. Der

Hermannsburg: Heimatmuseum

Herzlich Willkommen im Heimatmuseum in Hermannsburg!Das Heimatmuseum in Hermannsburg wird durch den Förderkreis Heimatmuseum ehrenamtlich geführt. Während der Öffnungszeiten führen die Mitglieder die Besucher gern durch die mit viel Liebe