Sie haben 0 Elemente in Ihrem > Privatkatalog

> Diese Seite hinzufügen

Wandern auf dem Fluss-Wald-Erlebnispfad
Misselhorner Heide bei Hermannsburg
Misselhorner Heide bei Hermannsburg
Kieselgurteich bei Niederohe
Oberoher Heide bei Müden (Örtze)
Wandern auf dem Heidschnuckenweg
Der Naturpark Südheide im Herbst
Goldener Herbst im Lüsswald
die Lutter
Angelbecksteich bei Hermannsburg
Alte Mühle in Müden (Örtze)
Aschauteiche bei Eschede

Klicken Sie auf eines der Bilder um eine größere Version zu sehen

Wandern in der Südheide

Sanfthügelige Heideflächen, tiefe rauschende Wälder und idyllische Flüsse - Wanderfreunde können zu jeder Jahreszeit auf Rundwanderwegen die unverwechselbare Landschaft der Südheide erleben.

 


Was erwartet Sie beim Wandern in der Südheide?


Das "Wanderparadies Südheide" wurde 2012 für unsere Gäste im Naturpark Südheide eröffnet:

23 themenbezogene Rundwanderwege über eine Gesamtlänge von fast 400 km wurden ausgearbeitet und sowohl in der Natur durch Informationstafeln als auch in der zugehörigen naturkundlichen Broschüre dokumentiert. Die Wege sind engmaschig mit Piktogrammen an Eichenholzpfosten ausgeschildert, so dass Sie sich stets im Gelände orientieren können. Umfangreiche Informationen zu allen Rundwanderwegen in der Südheide finden Sie unter diesem Artikel.


Entscheiden Sie selbst, wie weit Sie wandern...

Um den unterschiedlichen Bedürfnissen der Wanderer gerecht zu werden, besteht an den meisten Ausgangspunkten die Möglichkeit zwischen einer kurzen, einer mittleren und einer langen Tour von ca. 2 bis 20 Kilometern Länge zu wählen. Vielfach beginnen die Wege an einem der neu eingerichteten Park- und Grillplätze. Zudem laden Sie unterwegs Schutzhütten und Bänke zum Verweilen ein.


Neben den Rundwanderwegen wurden 5 spezielle Themenwege erstellt, auf denen kulturhistorische Besonderheiten hervorgehoben werden und so das Erleben der Natur noch vertieft wird:


Rundwanderwege am Heidschnuckenweg

Die Lüneburger Heide hat ein ganz besonderes Highlight für Wanderer zu bieten: Der ebenfalls 2012 eröffnete "Heidschnuckenweg" ist ein 223 km langer Qualitätswanderweg und wurde 2014 von Deutschlands Wanderern zum beliebtesten Wanderweg Deutschlands gewählt. Von Hamburg nach Celle verbindet der Heidschnuckenweg die schönsten Heideflächen und Naturschauspiele der Heide miteinander. Einige besonders schöne Abschnitte führen durch den Naturpark Südheide und die Region Celle. Diese können Sie auf folgenden Rundwanderwegen erleben:


Etappe 8: Wietzendorf - Müden (Örtze)

Etappe 9: Müden (Örtze) - Faßberg


Etappe 10: Faßberg - Oberoher Heide


Etappe 11: Oberoher Heide - Weesen


Etappe 12: Weesen - Dehningshof


Etappe 13: Dehningshof - Celle


Weitere Rundwanderwege


Auch die Rundwanderwege fernab von den Heideflächen halten eine Vielzahl landschaftlicher Highlights bereit:


Sowohl an den Aschauteichen bei Eschede als auch am Rand des Postmoores bei Bargfeld wurden Aussichtstürme errichtet, von denen aus 4 Metern Höhe die Tierwelt und ganz besonders die Vogelwelt im Naturpark Südheide beobachtet werden kann.


Fernwanderwege in der Südheide

Noch viel mehr Wandererlebnisse erwarten Sie bei unseren Mehrtages-Wanderungen durch die Südheide. Neben dem Qualitätswanderweg Heidschnuckenweg führen auch der E1 und einige Pilgerwege durch sie traumhafte Landschaft: der Jacobusweg Lüneburger Heide, die Via Romea und die Via Scandinavica.

Nehmen Sie sich Zeit, die Stille der Natur über Tage hinweg zu genießen und tauchen Sie ein in unvergessliche Wanderelerlebnisse. Das Pilgern wird zunehmend beliebter, auch bei veilen Wanderern, die gar keinen Bezug zum Pilgern selbst haben, sondern einfach nur attraktive, oft historische Pfade erwandern wollen. Denn: Wandern macht glücklich!


Kartenmaterial zu den Rundwanderwegen

 

Die zum Wanderparadies Südheide erhältliche Begleit-Broschüre enthält neben den Wegbeschreibungen auch zahlreiche Informationen zur Tier- und Pflanzenwelt, erzählt Geschichten und Geschichte der Landschaft und bringt dem Leser die Land-, Forst- und Fischereiwirtschaft sowie die Kultur der Region näher.

 


 

Die Begleit-Broschüre "Wanderparadies Südheide" und weiteres Karten- und Prospektmaterial zu den Wanderangeboten in der Südheide erhalten Sie in den Tourist Informationen und den Rathäusern der Gemeinden in der Tourismusregion Celle.

Wanderwege außerhalb des Naturparks Südheide

Entdecken Sie kulturelle Schätze und einmalige Natur auch außerhalb des Naturparks Südheide: rund um Wienhausen gibt es 5 Themenrundwege.


Weitere Infos und Tipps zu den Touren durch die Südheide finden Sie im Region Celle Navigator.



Wir laden Sie ein zu erlebnisreichen Wanderungen in der herrlichen Natur der Region Celle!

 

Das dürfte Sie interessieren

Zeige Einträge 1 - 10 von insgesamt 25

Faßberg, Naturpark Südheide: Der Wacholderwald in der Teufelsheide

Der Rundwanderweg W1 "Der Wacholderwald in der Teufelsheide" führt in den nördlichsten Zipfel des Naturparks Südheide, durch die Dübelsheide und die Schlichternheide bei Schmarbeck. Landschaftliche Höhepunkte der WanderungEntlang des Rundwanderweges

Müden (Örtze), Naturpark Südheide: Wo der Wald mit der Heide kusselt

Der Wanderweg W2 "Wo der Wald mit der Heide kusselt" führt Sie entlang ausgedehnter Heideflächen und tiefer Kiefernwälder.Die Heide am HaußelbergDrei Wanderungen führen durch das Gebiet um den Hausselberg südlich

Müden (Örtze), Naturpark Südheide: Fluss-Wald-Erlebnispfad

Zwischen Hermannsburg, Müden (Örtze) und Poitzen erschließt der Fluss-Wald-Erlebnispfad die Landschaft des Örtzetals mit naturnahen Heidebächen, einem See und viel Wald und Grünland. Zahlreiche Mitmachstationen und Informationstafeln zum Thema Wald

Müden (Örtze), Naturpark Südheide: Sagenhafte Sicht im Elfenland

Einmaliges Panorama, ein sagenumwobener Elfenberg und Hügelgräber - auf dem Wanderweg W4 "Sagenhafte Sicht im Elfenland" im Naturpark Südheide gibt es für Wanderfreunde so einiges zu entdecken.Was erwartet Sie auf

Hermannsburg, Naturpark Südheide: In einem Bächlein helle

Die Wanderungen des W6 "In einem Bächlein helle" führen in die Niederung des Weesener Baches, der in Hermannsburg auch unter dem Namen „Lutterbach“ bekannt ist. Mit seinem klaren und sauberen

Unterlüß, Naturpark Südheide: Gauß'sche Vermessungspunkte im Bergland der Südheide

Die Wanderung W7 "Gauß'sche Vermessungspunkte im Bergland der Südheide" folgt den Spuren des berühmten Göttinger Mathematikers und Landvermessers Johann Carl Friedrich Gauss, der im 19. Jahrhundert die Anhöhen der Südheide

Unterlüß, Naturpark Südheide: Der Urwald im Lüß

Die Wanderung des W8 "Der Urwald im Lüß" führt durch das ausgedehnte Waldgebiet südöstlich von Unterlüß, entlang des Naturwaldreservates und schließt den Walderlebnispfad „Der Urwald im Lüß“ der Gemeinde Unterlüß

Unterlüß: Wanderweg: Wo die Wölfe ihre Fährten ziehen (Rundweg, 5,4 km/10,9 km/13,1 km)

Die Wanderung des W9 "Wo die Wölfe ihre Fährten ziehen" führt durch die ausgedehnten Wälder bei Unterlüß im Naturpark Südheide und begibt sich auf die Spuren des Wolfes. Der Wanderweg

Hermannsburg, Naturpark Südheide: Im Reich der Heidschnucken

Die Wanderwege des W10 "Im Reich der Heidschnucken" führen durch eines der schönsten Heidegebiete des Naturparks Südheide. Sie erschließen das Naturschutzgebiet „Heideflächen mittleres Lüßplateau“. Hier verläuft auch der Heidepanoramaweg. Als

Hermannsburg, Naturpark Südheide: Auf den Spuren des großen Waldbrandes

Die Wanderungen des W11 "Auf den Spuren des großen Waldbrandes" beginnen am Wanderparkplatz Angelbecksteich und veranschaulichen, wie sich die Natur die Landschaft nach einer Waldbrandkatastrophe zurückerobert hat. Der WaldbrandWährend der